EliteGamers.biz | Don't worry, be heavy!
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

[OFC] Mitarbeiter mit GPS überwacht - Abmahnung für Spedition

Nach unten

[OFC] Mitarbeiter mit GPS überwacht - Abmahnung für Spedition Empty [OFC] Mitarbeiter mit GPS überwacht - Abmahnung für Spedition

Beitrag von Christian am Mi 13 März 2013, 19:51

Um seine Lkw-Fahrer zu kontrollieren hat ein Lüner Transport-Unternehmer
GPS-Daten benutzt und anschließend Abmahnungen erteilt. Die Mitarbeiter
fühlen sich ausspioniert, der Betriebsrat spricht von unrechtmäßiger
Überwachung. Jetzt war der Fall vor Gericht.


[OFC] Mitarbeiter mit GPS überwacht - Abmahnung für Spedition Luenen-GPS

Ein Speditions-Unternehmen in Lünen hat seine Fahrer mit Hilfe von
GPS-Daten aus den Bordcomputern ihrer Lastwagen kontrolliert. Einige der
Fahrer wurden anschließend vom Arbeitgeber abgemahnt. Der Betriebsrat
des Unternehmens zog gegen diese Überwachung zu Felde. Mit Erfolg. Dafür gab es am Dienstag vor Gericht
die rote Karte. Ursprünglich hatte sich der
Betriebsrat gar nicht gegen den Einsatz der modernen Bordcomputer (so
genannte Fleetboards von Daimler) gewehrt. Schließlich sollte es vor
allem um weniger Spritverbrauch und eine bessere Auslastung der Lkw gehen. Wer besonders sparsam fuhr, konnte sogar "Fahrer des Jahres" werden.
Doch
die Technik-Faszination ist im Alltagstrott schnell verblasst. Heute
wollen die Mitarbeiter davon nichts mehr wissen. "Die Dinger müssen
abgeschaltet werden", hieß es von Seiten des Betriebsrates im Prozess.
"Weil die Leute damit überwacht werden." Und das stimmt wohl wirklich:
In der Vergangenheit soll es gleich drei Abmahnungen gegeben haben, weil
Fahrer angeblich Pausenzeiten unterschlagen haben. Als Beweis wurden
die genauen GPS-Daten und Zeitangaben vorgelegt.
Eingriff in Persönlichkeitsrecht

Eigentlich hatten Betriebsrat und Unternehmensleitung bei der Einführung der Bordcomputer eine Überwachung der Mitarbeiter rigoros ausgeschlossen. In einer
geschlossenen Vereinbarung ging es immer nur um die Förderung der
wirtschaftlichen Fahrweise. Anwältin Ingelore Stein, die den Betriebsrat
vor dem Arbeitsgericht vertrat, sprach von einem "tiefen Eingriff in
das Persönlichkeitsrecht". Das Unternehmen habe gegen die Menschenwürde
verstoßen.
An die Vorgaben halten
Dass die Überwachung der Lkw-Fahrer
nicht rechtens war, weiß der Personalleiter des
Lüner Unternehmens auch. Er hatte sich jedoch von einigen Mitarbeitern
hintergangen gefühlt. Sie seien bei der Vorlage der Stundenzettel nicht
ehrlich gewesen und hätten zu Unrecht mehr Lohn gefordert, erklärte er
am Rande des Prozesses. Das sei auch gegenüber den anderen Fahrern
unfair gewesen.
Eine Fahr- und Standort-Überwachung mit Hilfe der
Bordcomputer werde es in Zukunft aber nicht mehr geben. "Wir halten uns
jetzt genau an die Vorgaben." Und das ist wohl auch besser so. Denn bei
jedem weiteren Verstoß könnten sofort Strafgelder fällig werden.
Von Jörn Hartwich


----------------------------------------------------------------------------------------------------


Mit freundlichen Grüßen

Christian
Christian
Christian
Inhaber | Geschäftsführer
Inhaber | Geschäftsführer

Beiträge : 6726
Danke : 17042
Anmeldung : 28.03.10

https://elitegamers.forumieren.de/

Nach oben Nach unten

[OFC] Mitarbeiter mit GPS überwacht - Abmahnung für Spedition Empty Re: [OFC] Mitarbeiter mit GPS überwacht - Abmahnung für Spedition

Beitrag von raziel89 am Mi 13 März 2013, 21:25

Wenn ich sowas lese, kommts mir echt hoch. Wo soll denn bitte das Problem sein, wenn ein Spediteur SEINE LKW´s überwacht? Wer unnötig Kilometer verfährt (Siehe Spritpreise) weil er sich nicht an Regeln halten kann, gehört gekickt und fertig. Es gibt genug Menschen die seinen Job liebend gern machen würden. Schutz des Persönlichkeitsrecht, schön und gut. Aber irgendwo müssen auch mal die Interessen der Arbeitgeber durchgesetzt werden




Sag nicht alles was du weißt, aber wisse immer was du sagst.
(Matthias Claudius, dt. Dichter, 1740 - 1815)
raziel89
raziel89

Beiträge : 113
Danke : 18
Anmeldung : 23.10.12

Nach oben Nach unten

[OFC] Mitarbeiter mit GPS überwacht - Abmahnung für Spedition Empty Re: [OFC] Mitarbeiter mit GPS überwacht - Abmahnung für Spedition

Beitrag von GoodDayToDie am Mi 13 März 2013, 22:28

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:Wenn ich sowas lese, kommts mir echt hoch. Wo soll denn bitte das Problem sein, wenn ein Spediteur SEINE LKW´s überwacht? Wer unnötig Kilometer verfährt (Siehe Spritpreise) weil er sich nicht an Regeln halten kann, gehört gekickt und fertig. Es gibt genug Menschen die seinen Job liebend gern machen würden. Schutz des Persönlichkeitsrecht, schön und gut. Aber irgendwo müssen auch mal die Interessen der Arbeitgeber durchgesetzt werden

Du hast nicht ganz unrecht aber auch nicht ganz recht Smile Es kann ja sein das der LKW im Stau gestanden ist und er eine andere Strecke wählen musste um die Ware etwas früher Abzuliefern als wenn er im Stau stehen bleiben würde. Das Orten von LKW's ist in meinen Augen keine Sache aus der man ein Elefanten machen sollte , schließlich kann sowas auch Leben retten. (Überfälle, Entführungen, Diebstähle, Morde,....)Andererseits finde ich eine Abmahnung vollkommen übertreiben. Eine Abmahnung zu verteilen braucht einen deftigen Grund und wenn ein Fahrer weiter fährt als es eigentlich nötig sei , dann sollte man sich vorher informieren WIESO er dies gemacht hat und WARUM .


Lg,

GoodDayToDie

Mein YouTube Kanal: Klick mich !!!

GoodDayToDie
GoodDayToDie

Beiträge : 1696
Danke : 227
Anmeldung : 01.10.10

Nach oben Nach unten

[OFC] Mitarbeiter mit GPS überwacht - Abmahnung für Spedition Empty Re: [OFC] Mitarbeiter mit GPS überwacht - Abmahnung für Spedition

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten